Training „Dialogkultur stärken – Jugendbeteiligung voranbringen“

QualifizierungfürFachkräfteundMultiplikator_innen

Training „Dialogkultur stärken – Jugendbeteiligung voranbringen“

Termin: 17.-18. Oktober 2018
Ort: Würzburg
Print Friendly, PDF & Email

Veranstalter: Deutscher Bundesjugendring | Werkstatt MitWirkung

 

Der Dialog zwischen Jugend und Politik bzw. Verwaltung ist häufig ein zentrales Element von Jugendbeteiligungsprozessen. Doch Fachkräfte und Multiplikator_innen, die solche Dialogprozesse gestalten und begleiten, wissen, dass diese oft mit Herausforderungen verbunden sind.Alternativtext das ist das logo

Die Bundesjugendvertretung Österreichs und ihre Partner_innen haben in den letzten Jahren innovative Methoden erprobt und dadurch Lösungsansätze entwickelt , die den Dialog zwischen Jugend und Politik verbessern können und damit einen Beitrag zu einer gelingenden Beteiligungskultur leisten. Dabei geht es nicht darum, alles anders zu machen als bisher, sondern durch Perspektivenwechsel bewusster an Dialogprozesse heranzugehen – mithilfe von ausgewählten Konzepten und Methoden.

Das Training „Dialogkultur stärken – Jugendbeteiligung voranbringen“ gibt einen Einblick in die österreichische „Kunst des Dialogs“ und seine Verbindung zu Jugendbeteiligungsprozessen. Die spezifische Haltung zur Dialogkultur wird im Training erlebbar, einzelne Methoden werden vorgestellt und ausprobiert. Es wird von zwei erfahrenen Trainer_innen aus Österreich geleitet.

  • FÜR WEN? Multiplikator_innen und Fachkräfte der Jugendarbeit/-hilfe, die Dialogprozesse zwischen Jugend und Politik gestalten und begleiten
  • KOSTEN: Die Teilnahme ist kostenlos. Unterkunft und Verpflegung werden gestellt. Die Fahrtkosten (Bahn 2. Klasse, ÖPNV, Fernbus) werden gemäß den Reisekostenbestimmungen des Deutschen Bundesjugendrings erstattet.
  • ANMELDUNG: Bis zum. 1 Oktober 2018 möglich.

 

Zur Anmeldung