Abstimmungsergebnisse

00 Welche der Themen sind euch am wichtigsten?


1.

UMWELT UND NACHHALTIGKEIT: Wir schmeißen zu viel weg. Wir besprühen unser Obst mit Pflanzenschutzmitteln. Wir fahren mit dem Auto und nutzen Kohle, um Strom zu gewinnen. Das alles macht die Umwelt kaputt. Lange können wir so nicht weitermachen. Dagegen muss etwas getan werden.


2.

MOBILITÄT UND BEGEGNUNG: Junge Menschen in Europa müssen sich begegnen, voneinander lernen und Freundschaften schließen können. Durch Reisen, Jugendaustausch oder freiwillige Aktivitäten. Dafür braucht es eine gute Unterstützung, damit du gut unterwegs zu sein und Europa erfahren kannst.


3.

BILDUNG, AUSBILDUNG UND ARBEIT: Schule – Ausbildung oder Studium - Beruf. Dein Weg ist eigentlich klar. Oder? Schule, Uni, Ausbildung und Arbeitsgeber müssen berücksichtigen, was junge Menschen können und wissen und wie sie wollen. Auch was du außerhalb davon lernst ist wichtig.


4.

ZUSAMMENLEBEN IN VIELFALT: Frau oder Mann, deutsch oder syrisch, Homo oder Hetero, Hipster oder Spießer, reich oder arm… Meistens gibt es nicht nur das eine oder das andere, sondern eine Vielfalt von Lebensformen. Manche sucht man sich aus, andere nicht. Alle sollten gut zusammen leben.


5.

FREIWILLIGES ENGAGEMENT UND JUGENDORGANISATIONEN: Viele junge Menschen wie du sind aktiv und engagieren sich. Zum Beispiel in Organisationen wie „Greenpeace“, im Pflegeheim, in der Feuerwehr, bei den Pfadfindern, oder im Fußballverein. Dafür brauchen sie Zeit, bessere Unterstützung und Anerkennung.


6.

POLITIK FÜR JUNGE MENSCHEN: Deine Themen und Sorgen müssen stärker in der Politik vorkommen. Nicht bei denen, die sich sowieso mit jungen Menschen beschäftigen, sondern auch bei Politiker_innen aus anderen Bereichen. Dafür müssen Politiker_innen wissen und beachten, was junge Menschen brauchen.


7.

WEITERENTWICKLUNG EU: Die Europäische Union besteht aus 28 Ländern, die eng zusammenarbeiten. Dabei läuft nicht alles gut. Es gibt viel Diskussion, was man verändern muss. Die EU so für die Bürger_innen verständlicher und demokratischer werden und wie die Politik in Europa soll verbessert werden.


8.

BETEILIGUNG: Du sollst mitmachen und mitentscheiden können. Da wo du sowieso jeden Tag bist: in der Schule, Uni, Ausbildung. Aber auch da, wo Entscheidungen getroffen werden, die du nicht sofort merkst: in der Politik. Nicht nur durch Wahlen, sondern Dialog oder Jugendforen.


9.

JUGEND IN DER DIGITALEN WELT: Alles läuft im Netz. Aber nicht alles läuft dabei auch gut. Es ist nicht leicht für junge Menschen in der Schule, auf dem Land oder in öffentlichen Räumen im Internet zu surfen. Auch weil Hass, Sicherheit und falsche Infos echte Herausforderungen sind.


10.

EUROPÄISCHES WIR-GEFÜHL: In der Europäischen Union leben mehr als 500 Millionen Menschen. Viele fühlen sich stark mit ihrem Land, ihrem Wohnort oder einer Gruppe verbunden. Aber es ist auch wichtig, dass du und andere Menschen das Gefühl haben, zu Europa zu gehören.