Es werden nur Beiträge mit dem Schlagwort Flexibilität angezeigt. Alle Beiträge anzeigen.

3 Beiträge

1. Welche Kenntnisse und Fähigkeiten, die junge Menschen im Rahmen der außerschulischen Bildung erwerben, haltet Ihr für besonders wichtig?

  • Welche Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben junge Menschen bei außerschulischen Bildungsangeboten und Gruppenaktivitäten?
  • Welche der außerschulisch erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten spielen Eurer Meinung nach eine besondere Rolle und warum?

Die Beitragsphase ist bereits vorbei.

Sozialkompetenzen:z.B.Teamfähigkeit, Flexibilität, Perspektivwechsel, Einhalten von Absprachen / Verantwortungsübernahme, Engagement, Gesellschaftsfähigkeit, Demokratie- und Toleranzfähigkeit, Integration und Erleben von Gemeinschaft, Konfliktfähigkeit

0 Unterstützende
Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.

Erlernen von lebenspraktischen Fähigkeiten, Begleitung beim erlernen von Fähigkeiten um situationsbezogene Probleme zu erkennen und diese sozialverträglich, flexibel und effizient zu lösen.

Viele lebenspraktische Fähigkeiten können im heutigen Stand der Erziehung nicht mehr traditionell erlernt werden. Eltern sind häufig aufgrund gewachsener Ansprüche in der Berufs- und Arbeitsfeld überfordert. Beim Kochen, Backen, Nähen, Waschen, Bauen, Basteln, Reparieren, Feuer machen, Internetnutzung, Ordnung, Selbstorganisation und eigenverantwortliche Gesaltung der Freizeit werden Kinder und Jugendliche immer häufiger alleine gelassen. Problemlösungsansätze können im Rahmen der Familie kaum noch erörtert werden. Die Schule bietet zu wenig Räume, in denen sich hochkomplexer lebensweltbezogene Schwierigkeiten entwickeln können und wenig Instrumente um Lösungsansätze zu behandeln oder diese nach dem typischen "Leistungsprinzip" zu würdigen. Sozialarbeiter und Sozialpädagogen und Leistungsträger der außerschulischen Jugendbildung werden darüber hinaus sogar diskriminiert. Es gibt ein Machtgefälle, da Lehrer eine andere Würdigung durch deutlich höhere Gehaltszahlungen erhalten und einen Beamtenstatus haben. Des weiteren ist festzustellen, dass Kooperation von Jugendarbeit und Schule eher als ein Versuch von Integration von Jugendarbeit IN Schule mißverstanden wird. Es ist uns als Pfadfinder bisher nicht gelungen, bei unserem Baumhausprojekt auch nur einen Mathe- oder Techniklehrer zu gewinnen, der Interesse gehabt hätte dieses Projekt in seiner "Unterrichtsfreien Zeit" mit unseren Teilnehmern zu begleiten.

2 Unterstützende
Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.

Zuverlässigkeit, Spontanität, Ehrgeiz

1 Unterstützende
Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.