Es werden nur Beiträge mit dem Schlagwort ländlicher Raum angezeigt. Alle Beiträge anzeigen.

2 Beiträge

5. #jungeThemen: Eine jugendgerechte Gesellschaft entsteht nicht von allein!

Zeichnung: Anne Bergfeld

Jetzt wollten wir schon ganz schön viel von euch wissen – aber bestimmt habt ihr noch viel mehr Ideen und Vorschläge. Natürlich sollt ihr auch diese einbringen. Was muss sich noch verändern, damit die Gesellschaft jugendgerechter wird? Was sollt ihr uns noch mit auf den Weg geben, damit Politik das vielleicht beim nächsten Mal in den Blick nimmt? Wir werden versuchen, eure Punkte einzubringen und die Politiker_innen darauf aufmerksam machen, dass sie euch wichtig sind!

Die Beitragsphase ist bereits vorbei.

Besserer Austausch von Stadt und Dorf

Bei Kultur und bei der Infrastruktur sehen wir hier großes Potential. Momentan arbeiten viele Kultureinrichtungen "für sich". Die Ausstrahlung beispielsweise von Theatern geht meist nicht über die Ortsgrenzen hinaus. Ebenso ist beim ÖPNV festzustellen, das Fahrpläne teilweise endlos lange Fahrzeiten im ländlichen Raum erforderlich machen. Hier sollte vom jeweiligen Gesetz-/Geldgeber konkret und regelmäßig vor Ort überprüft werden, ob Verbesserungspotential besteht. Diese Antwort entstand zur (kultur-)politischen Bildungreise mit 39 jungen Sängerinnen und Sängern in Barth.

Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.

Generationsübergreifende Talentbörse

Diese Forderung entstand im Rahmen der Beteiligungsveranstaltungen des Forschungsprojektes „Jugend-Demografie-Dialog“.

Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.