Es werden nur Beiträge mit dem Schlagwort Inklusion angezeigt. Alle Beiträge anzeigen.

3 Beiträge

4. Wir sind verschieden: Was machen wir daraus?

Zeichnung: Anne Bergfeld für Ichmache>Politik

Unser Land verändert sich. Es kommen viele Menschen zu uns, die ihre eigene Geschichten mitbringen, die in unserem Land leben und gut ankommen wollen. Auch die Zusammensetzung der Bevölkerung in den Regionen ändert sich. Einige ziehen woanders hin, andere kommen neu hinzu. Das macht unser Zusammenleben bunt und vielfältig. Damit alle die Möglichkeiten haben, selbstbestimmt und gut ihr Leben zu gestalten, braucht es mal Freiheit, mal Unterstützung, mal Offenheit, mal Neugier und mal Gelassenheit. Das ist nicht nur wichtig, damit Alt und Jung gut zusammen leben können, sondern auch, um ein Miteinander statt ein Nebeneinander oder gar ein Gegeneinander zu fördern. Welche konkreten Vorschläge habt ihr, um das Zusammenleben zu gestalten?
Woran fehlt es, damit wir alle miteinander in einer vielfältigen Gesellschaft leben können?

 

Die Beitragsphase ist bereits vorbei.

Weiterbildung von Lehrern zum Umgang mit den Beeinträchtigungen von Menschen

NUr wenn gemeinsames Lernen gelingt, werden Menschen mit und ohne Handicap ein gemeinsames Miteinander leben können. Inklusion beginnt in den Köpfen, auch der Lehrkräfte. Hier muss Bildung vermittelt werden, um den Lehrkräften Ängste zu nehmen und eine Grundbereitschaft herzustellen, Schulklassen bunt gemischt führen zu können. Diese Antwort entstand zur (kultur-)politischen Bildungreise mit 39 jungen Sängerinnen und Sängern in Barth.

Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.

Mit Einrichtung von Gesamtschulen durch Vermischung Inklusion schaffen

Die vielen positiven Erfahrungen mit den schon bestehenden Gesamtschulen sollen dazu führen, dieses Modell zur schulischen Bildung in ganz Deutschland einzuführen. Gemeinsames Lernen soll in einer gemeinsamen Schule im Wohnort möglich sein. Diese Antwort entstand zur (kultur-)politischen Bildungreise mit 39 jungen Sängerinnen und Sängern in Barth.

Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.

Wir brauchen eine Sensibilisierung für Vielfalt in der JuLeiCa‐Ausbildung.

Ebenso soll ehrenamtlich Engagierten mit Behinderung verstärkt die Möglichkeit eröffnet werden, Leitung und Verantwortung zu übernehmen. Hierzu müssen Ausbildungskonzepte z.B. in der JuLeiCa-Ausbildung entsprechende konzeptionelle und inhaltliche Ergänzungen und Weiterführungen erhalten.

Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.