Es werden nur Beiträge mit dem Schlagwort Beteiligung angezeigt. Alle Beiträge anzeigen.

2 Beiträge

4. Wir sind verschieden: Was machen wir daraus?

Zeichnung: Anne Bergfeld für Ichmache>Politik

Unser Land verändert sich. Es kommen viele Menschen zu uns, die ihre eigene Geschichten mitbringen, die in unserem Land leben und gut ankommen wollen. Auch die Zusammensetzung der Bevölkerung in den Regionen ändert sich. Einige ziehen woanders hin, andere kommen neu hinzu. Das macht unser Zusammenleben bunt und vielfältig. Damit alle die Möglichkeiten haben, selbstbestimmt und gut ihr Leben zu gestalten, braucht es mal Freiheit, mal Unterstützung, mal Offenheit, mal Neugier und mal Gelassenheit. Das ist nicht nur wichtig, damit Alt und Jung gut zusammen leben können, sondern auch, um ein Miteinander statt ein Nebeneinander oder gar ein Gegeneinander zu fördern. Welche konkreten Vorschläge habt ihr, um das Zusammenleben zu gestalten?
Woran fehlt es, damit wir alle miteinander in einer vielfältigen Gesellschaft leben können?

 

Die Beitragsphase ist bereits vorbei.

Teilhabe ist für Jugendliche möglich, aber die fehlenden Möglichkeit eines Coming-outs erschweren queeren Jugendlichen ein Engagement. Das Umfeld ist teilweise nicht verständnisvoll und die Gefahr des sozalen Ausgrenzung ist gegeben. Der Wunsch ist es, ein Klima der Akzeptanz und Offenheit zu fördern und Zivilcourage bei Diskrim

Ergebnisse des Workshops JNW Lambda ST e.V. vom 06.08.


Entscheidungsträger_innen müssen sich bemühen, die Sprache der Jugendlichen zu verstehen anstatt Jugendlichen Angebote in ihrer Sprache zu machen. Jugendverbände als Zusammenschluss und Interessenvertretung junger Menschen können bei der „Übersetzung“ eine wichtige Rolle übernehmen.