27 Beiträge

01 Europäisches Wir-Gefühl

Europäisches Parlament | flickr (CC BY-NC-SA)

In der Europäischen Union leben mehr als 500 Millionen Menschen. Viele fühlen sich stark mit ihrem Land, ihrem Wohnort oder einer Gruppe verbunden. Aber es ist auch wichtig, dass du und andere Menschen das Gefühl haben, zu Europa zu gehören.

 




Das europäische Wir-Gefühl der jungen Leute würde durch eine europaweite Plattform (im Internet) auf der der Austausch über Politik, Freizeit und co. möglich ist, gefördert werden.

Eine App, welche Jugendlichen die Chance gibt andere kennenzulernen und Austausch zu betreiben.Dies schafft Verbindungen und Möglichkeiten Projekte europaweit zu verwirklichen. Durch eine Europakarte, die den Zugang zu Profilen von Jugendlichen aus anderen Ländern ermöglicht, werden gezielt Kontakte geknüpft und Diskussionen angeregt. Hierbei hilft ein zuvor absolvierter Interessentest dabei, Diskussionspartner zusammenzubringen, die sich für die gleichen Themen interessieren. .


Austausch und Freundschaften junger Menschen über Grenzen hinweg sind wichtig für das europäische Miteinander.

Quellen: • Bund der Deutschen Landjugend (2017): Medieninformationen • djo - Deutsche Jugend in Europa (2016): Berliner Thesen • Generation What? (2016): Abschlussbericht Deutschland • Katholische Landjugendbewegung (2017): Eurovisionen


Die Frage nach dem Vertrauen in Europa spaltet die junge Generation in Deutschland. Nur 5 % der Befragten haben „völliges“ Vertrauen, 15 % zeigen hingegen „überhaupt kein“ Vertrauen in Europa. Jeweils 39 % vertrauen Europa mehr oder weniger bzw. mehr oder weniger nicht.

Quelle: • Generation What (2016): Abschlussbericht Deutschland


Trotz aktueller Krisen wie den Brexit gibt es unter jungen Menschen eine Begeisterung für die EU und die damit verbundene Gemeinschaft. Junge Menschen sehen sich selbst in der Verantwortung, sich für Europa einzusetzen und sehen darin viele Chancen.

Quellen: • Bund der Deutschen Landjugend (2017): Brexit und Zukunft Europas • Deutsch-Französisches Jugendwerk (2017): Europäisches Frühlingserwachen • Evangelische Jugend Bayern (2016): Europa ist „in“ • JUGEND für Europa (2016): Europeers und Jubiläum EFD • Junge Europäische Föderalisten (2017): Europäische Verträge • Katholische Landjugendbewegung (2017): Eurovisionen und Persönlicher Wert • Kolpingjugend Deutschland (2016): Brexit


Viele junge Menschen verknüpfen mit Europa einen statischen, politischen bzw. bürokratischen Apparat. Zudem haben 41 % der Befragten keine Kontakte in andere europäische Länder. Damit fehlt eine Basis für ein positives europäisches Gemeinschaftsgefühl.

Quelle: • Generation What (2016): Abschlussbericht Deutschland


Für eine größere Nähe zu Europa braucht es verstärkt europäische Informationskanäle und (junge) Medien.

Quellen: • European Youth Press (2017): Youth Media Days • JuFo Berlin (2017): Dokumentation • Jugendkonferenz der Koordinierungsstelle „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ (2017): Workshopergebnisse Europa


Wir brauchen ein Schulfach Europa - ergänzt durch politische Simulationen und Planspiele sowie Schulausflüge ins Europaparlament und andere EU-Institutionen.

Quellen: • Ergebnisse der Beteiligungsrunden von Ichmache>Politik/Strukturierter Dialog (2017): Junge Themen • Jugendkonferenz der Koordinierungsstelle Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft (2017): Workshopergebnisse Europa


Damit junge Menschen sich besser mit Europa identifizieren können, sollten die politische Bildung zu dem Themenfeld verstärkt gefördert werden – sowohl inner- als auch außerhalb der Schule.

Quellen: • Bayerischer Jugendring (2015): Europäische Jugendpolitik • Ergebnisse der Beteiligungsrunden von Ichmache>Politik/Strukturierter Dialog (2017): Junge Themen