Wie wäre es mit ...

 

… einem News-Check!

Nehmt euch eine Tageszeitung oder Nachrichtensendung vor: Kommen die Interessen junger Menschen ausreichend zu Wort? Bei welchen Themen würdet ihr euch wünschen, dass auch junge Positionen in den Blick genommen werden? Welche Folgen haben die jeweiligen Nachrichten auf euer Leben? Überlegt euch im zweiten Schritt, wie die Nachrichten eigentlich lauten müssten. Schreibt einen neuen Artikel aus eurer jungen Perspektive oder entwickelt eine Nachrichtensendung in der die Beiträge auch die jungen Interessen beleuchten. Welche Themen müssten präsenter sein und welche Fragen sind für Jugendliche wirklich wichtig? Schreibt eure Ergebnisse in Frage1.

 

… Du hast die Macht!

Herzlichen Glückwunsch, du bist die_der neue Bundesminister_in für Jugend! Du kannst nun über alle jugendrelevanten Bereiche in der Politik entscheiden. Was würdest du tun? Welche Bereiche würdest du zuerst umkrempeln und erneuern? Welche Schwerpunkte würdest du setzen? Jede_r in der Gruppe schreibt eine ca. 2 Minütige Rede als Bundesminister_in und trägt sie vor. Welche Punkte wurden am häufigsten erwähnt? Diskutiert und sammelt die Ergebnisse und schreibt sie ins ePartool unter Frage 1.

 

… Baut euch euren DSP!

Bereitet ein großes Plakat vor. Eine_r von euch legt sich auf das Plakat und der Körperumriss der Person wird nachgezeichnet. Das ist euer neuer Demokratiescout (oder –peer)! In den Umriss könnt ihr nun alle Eigenschaften schreiben, die ein DSP haben sollte, um mehr Partizipation in der Kommune zu ermöglichen.  Welches Know-How sollte der DSP mitbringen und wie könnte er junge Menschen unterstützen? Diskutiert eure Stichpunkte vergleicht sie ggf. mit dem Konzept der Fachleute (>>>Infos zu Frage 2) und formuliert Statements zu Frage 2.

 

… einem Brainstorming!

Das hilft euch, um ein wenig ins Thema einzusteigen. Bereitet mehrere Plakate vor. In die Mitte des jeweiligen Plakates schreibt ihr verschiedene Überschriften mit denen ihr euch auseinandersetzen wollt. Im Rahmen der Frage 1 wären das z. B.:

  • Was prägt mein Leben als Jugendliche_r?
  • Was brauche ich als Jugendliche_r, um gut leben und aufwachsen zu können?
  • Was muss sich ändern, damit Politik in der Kommune/ im Land/ auf Bundesebene besser die Interessen junger Menschen vertritt?
  • Welche politischen Entscheidungen beeinflussen mein Leben?
  • Welche politischen Themen sind mir wichtig und sollten auch aus der Sicht junger Menschen betrachtet werden?

Verteilt die Plakate im Raum und nehmt euch ca. 30-45 Minuten Zeit um im Raum umherzuwandern und Ideen aufzuschreiben. Anschließend diskutiert ihr die gesammelten Stichpunkte und formuliert gemeinsam Statements zu Frage 1.