JuPiD 2018 – Jugend und Politik im Dialog

Diskutieren.Mitreden.Austauschen.Ideenspinnen.

JuPiD 2018 – Jugend und Politik im Dialog

Print Friendly, PDF & Email

Vom 9.-11. Juni 2018 sind Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Deutschland zu „JuPiD 2018 – Jugend und Politik im Dialog“ nach Berlin eingeladen. Die Anmeldefrist ist bereits vorbei. Hier findest du  Infos zur Veranstaltung.

Um was geht’s?

Die Veranstaltung „JuPiD 2018 – Jugend und Politik im Dialog“ ist Teil des Jugendbeteiligungsprozesses „du »EUROPA» wir“. Seit Sommer 2017 geht es dabei um die Frage, wohin sich Europa aus der Sicht junger Menschen entwickeln soll und was Jugendpolitik dazu beitragen kann. In den vergangenen Monaten haben Jugendliche und junge Erwachsene über vielfältige Themen und Vorschläge nachgedacht und diskutiert. Sie haben sie kommentiert, ergänzt und darüber abgestimmt.

Die Ergebnisse wurden an die EU-Ebene, an das Bundesjugendministerium und an die Jugendministerien der Bundesländer weitergeleitet. Sie fließen in die neue EU-Jugendstrategie nach 2018 und in die Themen der Jugendstrategie „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ des Bundesjugendministeriums ein.

Bei „JuPiD 2018“ wollen wir schauen, wie es um eure Themen und Vorschläge steht:

Was wurde von Politik und Verwaltung bereits aufgegriffen? Was hat es nicht in die offiziellen Dokumente geschafft und warum? Mit Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung werden wir darüber diskutieren und gemeinsam daran arbeiten, wie eure Vorschläge und Forderungen mit Leben gefüllt werden können.

» Weitere Infos zu „du »EUROPA» wir“

 

Die Anmeldefrist ist abgelaufen und alle Plätze sind bereits belegt.

Einladungsflyer "JuPiD 2018"

Das solltest du sonst noch wissen:

Wer kann teilnehmen?

Jugendliche und junge Erwachsene, die

  • in Deutschland leben und zwischen 15 und 30 Jahre alt sind;
  • Lust haben, mit anderen über das Thema „ Junge Menschen in Europa“ zu diskutieren;
  • in einem Projekt des Strukturierten Dialogs aktiv sind/waren oder
  • bei der Beteiligungsrunde „du »EUROPA» wir“ mitgemacht haben oder
  • einfach Spaß am Austausch mit anderen und am Dialog zwischen Jugend und Politik haben.

Hinweise:

  • Damit möglichst viele unterschiedliche Gruppen bei der Veranstaltung vertreten sind, können von einer Gruppe (z.B. Verband, Projekt) maximal 5 Personen teilnehmen.
  • Aufgrund unserer Förderbedingungen können wir leider keine Fahrtkosten erstatten, die außerhalb Deutschlands entstehen. Teilnehmende, die aus dem Ausland anreisen, müssen deshalb diesen Teil ihrer Fahrtkosten selbst bezahlen.
  • Minderjährige sollten wenn möglich von erwachsenen Betreuer_innen begleitet werden.

Programmentwurf (Änderungen vorbehalten)

Samstag, 9. Juni  

bis 15.30 Uhr: Anreise

16.00 Uhr:   Begrüßung, Kennenlernen, Einstieg ins Thema

18.00 Uhr:   Abendessen

19.00 Uhr:   gemeinsames Abendprogramm

 

Sonntag, 10. Juni

9.00 Uhr:     Arbeitsphase

12.30 Uhr:    Mittagsessen

14.00 Uhr:   Arbeitsphase

18.00 Uhr:   Abendessen

19.00 Uhr:   freier Abend

 

Montag, 11. Juni  

9.00 Uhr:     Vorbereitung auf den Dialog

10.00 Uhr:   Dialog mit Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung

12.15 Uhr:     Auswertung und Abschluss

ab 13.30 Uhr:  Mittagsimbiss und Abreise

Kosten und Verpflegung

Unterkunft und Verpflegung werden gestellt. Die Unterbringung erfolgt in Mehrbettzimmern (geschlechtergetrennt).

Die Fahrtkosten (Bahn, Fernbus, ÖPNV) werden dir erstattet (siehe: Hinweise zur An- und Abreise und der Fahrtkostenerstattung).

Hinweise zur An- und Abreise

Die Veranstaltung beginnt am Samstag, den 9. Juni um 16:00 Uhr (Anreise bis 15:30) und endet am 11. Juni um 13:30 Uhr. Wir gehen davon aus, dass du an der gesamten Veranstaltung teilnimmst. Sollte das nicht möglich sein (z.B. wegen Zugverbindungen), melde dich bitte vorab bei uns.

Vom Hauptbahnhof in Berlin kommt man per Fuß sehr schnell zum Veranstaltungsort. Mit der Teilnahmebestätigung erhältst du von aus auch eine genaue Anfahrtsbeschreibung.

Welche Verkehrsmittel darf ich nutzen und was muss ich dabei beachten?

Wir erstatten deine Reisekosten, wenn du folgende Punkte einhältst. Grundsätzlich gilt: Reise bitte mit der Bahn (2. Klasse) und öffentlichen Verkehrsmitteln wie Fernbus, U- und S-Bahnen und Bussen. Versuche bitte, mögliche Sparpreise und vorhandene BahnCards zu nutzen. Ganz wichtig ist dabei, dass du alle Belege aufhebst!

Solltest du aus irgendwelchen Gründen mit dem Auto kommen wollen, setze dich unbedingt vorher mit uns in Verbindung; sonst könnte es passieren, dass wir deine Kosten nicht erstattet können.

Wir erstatten in der Regel auch keine Flüge. Der Preis ist dabei nicht ausschlaggebend. Wir versuchen möglichst nachhaltig und umweltfreundlich zu reisen.

Taxi-Rechnungen können grundsätzlich nicht erstattet werden.

Wie funktioniert das mit der Fahrtkostenerstattung?

Du bekommst von uns auf der Veranstaltung ein Reisekostenformular, das du ausgefüllt zusammen mit den Originalbelegen an uns zurückschickst. Nach Ankunft deines Briefs dauert es in der Regel zwei bis drei Wochen, bis das Geld auf dein Konto überwiesen wird.

Was ist, wenn ich doch nicht teilnehmen kann?

Bitte melde dich dann so schnell wie möglich bei uns. Es kann immer passieren, dass man kurzfristig krank wird oder aus anderen Gründen nicht teilnehmen kann.

Solltest du dann bereits ein Ticket für die Fahrt gekauft haben, können wir die Kosten leider nicht erstatten. Das geht nur bei denjenigen, die auf der Teilnahmeliste unterschrieben haben und die Reise auch wirklich angetreten sind.

Solltest du also krank werden oder aus anderen Gründen nicht teilnehmen können, musst du dich selbst darum kümmern, das Ticket bei der Bahn o.ä. wieder zurückzugeben. In dem Fall musst du dann vielleicht eine Verwaltungsgebühr zahlen, bleibst aber nicht auf den gesamten Kosten sitzen.

Die Erstattungsregeln im Detail

Anreise mit der Bahn

  • Die Erstattung der Fahrtkosten erfolgt grundsätzlich auf Grundlage des Tarifs der Deutschen Bahn AG, 2. Klasse. Nutzt – sofern möglich – bitte BahnCard und/oder Sparpreise.
  • Wir erstatten keine Fahrtkosten, wenn eine kostenlose Beförderungsmöglichkeit zur Verfügung steht oder dienstlich bzw. privat beschaffene Fahrkarten (Netz- oder Zeitkarten, Jobtickets) verwendet werden können. Auch Zeitkarten, die teurer sind als die benötigten Fahrten zum und von Veranstaltungsort, wie beispielsweise Tageskarten, erstatten wir nicht. Reisende haben keinen Anspruch auf eine anteilige Erstattung anderer privater Fahrausweise (z.B. Jobticket).
  • Teilnehmende, die mit privater BahnCard 100 reisen, bekommen den Fahrpreis auf Basis der BahnCard 50, 2. Klasse abzüglich eines nutzbaren Großkundenrabattes erstattet.

 

Anreise mit dem Fernbus

  • Die Kosten für eine Anreise mit einem Fernbus erstatten wir, vorausgesetzt der Preis ist nicht teurer als eine Fahrt mit der Bahn (2. Klasse).

 

Anreise mit dem Auto

  • Die Kosten für die Reise mit einem privaten Pkw ersetzen wir nur in begründeten Ausnahmefällen. Setzt euch dafür bitte mit uns in Verbindung.
  • Die Fahrtkostenerstattung für die Nutzung eines privaten Pkw erfolgt auf Grundlage der Tarife der Deutschen Bahn AG, 2. Klasse BahnCard 50.

 

Anreise mit Bus / Straßenbahn

  • Die Tickets werden in der entstandenen Höhe erstattet (einfache Fahrt, keine Tagestickets).

Freistellung von Schule, Ausbildung oder Arbeit

Bei Bedarf stellen wir dir gerne ein Schreiben zur Verfügung, um dich bei der Beantragung einer Schul- bzw. Arbeitsplatzbefreiung zu unterstützen.

Schreib uns einfach eine E-Mail an beteiligung@dbjr.de, wenn du ein solches Schreiben haben möchtest.

FAQ

Kann ich noch jemanden anmelden?

Alle Plätze für JuPiD 2018 sind schon voll. Wir können noch Personen auf die Warteliste aufnehmen, aber die Chance, dass ein Platz frei wird ist zur Zeit relativ klein

Kann ich auch einen Tag früher anreisen/ einen Tag später fahren?

Du kannst gerne einen Tag früher anreisen oder länger bleiben. Wir übernehmen auch dann gerne die Reisekosten, vorausgesetzt du beachtest die Erstattungsregeln. Du musst dich um die Extra-Übernachtung aber selbst kümmern. Die können wir nicht übernehmen

Mit dem Flugzeug oder Auto ist die Fahrt viel günstiger. Kann ich mit dem Flugzeug/ Auto kommen?

Nein, das ist kein triftiger Grund. Mit dem Flugzeug/Auto könnt ihr nur in absoluten Ausnahmen kommen (z.B. wenn es zu den Zeitpunkten keine öffentlichen Verkehrsmittel gibt, die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln so lang ist, dass ihr es an dem Tag nicht schaffen könnt oder ähnliches). Der Fahrkartenpreis gehört nicht dazu. Denn wir versuchen uns im DBJR möglichst umweltschonend und nachhaltig zu verhalten. Fahrt deshalb bitte mit Bus oder Bahn. Bahntickets, 2. Klasse, und eine Reservierung bekommt ihr voll erstattet. Wenn ihr ohne vorherige Genehmigung mit dem Flugzeug/ Auto kommt, kann es sein, dass ihr die Reisekosten nicht oder nur in Teilen zurückbekommt.

Noch Fragen?

Du hast noch Fragen? Dann melde dich gerne bei uns. Ansprechperson für die Veranstaltung ist Katharina Dorn (Tel: 030. 400 40-442, beteiligung@dbjr.de).