Heute beginnt die EU-Jugendkonferenz in Sofia!

Themen,diefürjungeMenscheninEuropawichtigsind

Heute beginnt die EU-Jugendkonferenz in Sofia!

Print Friendly, PDF & Email

Martin, Theresa und Marius sind als Jugendvertreter_innen vom 17. bis 19. April 2018 auf der EU-Jugendkonferenz in Sofia. Die EU-Jugendkonferenzen finden im Rahmen des Strukturierten Dialogs statt.

Mit Vertreter_innen der Jugend und der Ministerien aus den 28 Mitgliedsstaaten der EU diskutieren die drei über die Themen, die für junge Menschen in Europa wichtig sind.

 

 

Marius und Martin waren schon bei der ersten EU-Jugendkonferenz im Oktober in Tallin dabei. Theresa ist neu zum Team dazugekommen. Alle drei stellen sich euch nochmal vor:

Martin stellt sich vor

Mein Name ist Martin. Ich bin 21 Jahre alt und wohne in Heidelberg. Seit 2015 bin ich im juMp-Team im Rahmen des Strukturierten Dialogs aktiv. Im Oktober letztes Jahres habe ich an der internationalen SD-Multiplikator_innen-Konferenz in Zypern teilgenommen und dabei über die Gestaltung des Programms diskutiert. In meiner Freizeit organisiere ich gerne Veranstaltungen und beteilige mich an Seminare über Jugendpolitik. Sonst studiere ich Jura.

Theresa stellt sich vor

Ich bin Theresa, 20 Jahre alt und neu beim Team der Jugendvertreter_innen für die EU-Jugendkonferenzen. Ich habe mich früher als Gruppenleiterin in der evangelischen Gemeinde engagiert. Jetzt bin in in der Jugendjury des Jugenddemokratiepreises aktiv und nehme gerne an Seminaren über Jugendpolitik teil. Zur Zeit studiere ich Internationale Beziehungen und Philosophie in Erfurt. Gerade durch meinen Freiwilligendienst in Serbien sind mir die Vorzüge und die Bedeutung der EU bewusst geworden, die wir oft für selbstverständlich halten. Ich möchte mich für die EU einsetzen und sie verbessern.

Marius stellt sich vor

Ich bin Marius (26) aus Ludwigshafen am Rhein und ehrenamtlich bei der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) aktiv. In diesem Rahmen bin ich Mitglied im Bundesarbeitskreis Internationales, war bereits im Organisationsteam für mehrere internationale Veranstaltungen wie die internationale Pfadfinderkonferenz „Scouting for Europe“ und die „Scout Week in Taizé“ und war Jugenddelegierter bei der Europakonferenz der Pfadfinder in Berlin. Mein europäisches Engagement ist durch meine Erfahrungen mit der Eurokrise und deren Konsequenzen für junge Menschen während meines eineinhalbjährigen Aufenthalts in Portugal motiviert. Nachdem ich in Mainz meinen Bachelor in Politikwissenschaft mit Portugiesisch im Beifach gemacht habe, studiere ich jetzt Friedens- und Konfliktforschung in Frankfurt.

Im Gepäck haben sie die Forderungen aus unserer Beteiligungsrunde du »EUROPA» wir. Die Themen und Vorschläge wurden seit Sommer 2017 gesammelt, kommentiert und ergänzt. Online und auf verschiedenen Veranstaltungen konnten sich junge Menschen damit auseinandersetzen und darüber abstimmen, was ihnen am wichtigsten ist. Auf die Ergebnisse werden Martin, Theresa und Marius in der Diskussion besonders eingehen.

Wir wünschen den dreien viel Spaß und sind gespannt auf die Ergebnisse!